FAQs

Was passiert im Erstgespräch einer Psychotherapie oder Beratung?

Im Erstgespräch klären wir Ihre Erwartungen an mich als und Ihre Motivation sich professionelle Hilfe zu holen. Ich freue mich darauf Ihnen alle Fragen zu beantworten die Sie am Beginn unserer Zusammenarbeit haben. Desweiteren kläre ich Sie auch über die Rahmenbedingungen (Therapieziel, Häufigkeit der Sitzungen, Absageregelung, Honorarhöhe) auf.

Das Erstgespräch gibt vor allem auch Ihnen die Möglichkeit um festzustellen ob Sie sich bei mir wohl fühlen, und mit mir arbeiten möchten. Es gibt auch mir die Möglichkeit um festzustellen ob ich die richtige Ansprechperson für Ihr Anliegen bin. Ich verfüge über ein Netzwerk kompetenter und erfahrener KollegInnen und kann Ihnen in solch einem Fall gerne eine passende Empfehlung geben.

Woher weiß ich, dass Sie die richtige Therapeutin für mein Anliegen sind?

Ich möchte Ihnen nach unserem gemeinsamen Erstgespräch folgende Fragen mitgeben:

  • Fühlen Sie sich bei mir wohl?

  • Haben Sie das Gefühl, dass Sie sich mir anvertrauen können?

  • Fühlen Sie sich von mir verstanden und gesehen?

  • Bin ich Ihnen sympathisch?

Ich möchte Sie einladen sich im Zusammenhang mit der Frage ob ich die richtige Ansprechperson für Sie bin diese Fragen durch den Kopf gehen zu lassen.

Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass die therapeutische Beziehung eines der wichtigsten Aspekte sind wenn es sich um die Wirksamkeit der Psychotherapie handelt. Wie gut wir also miteinander können trägt maßgeblich zu Ihrer Genesung bei.

Brauche ich einen Termin?

Ja. Ich arbeite ausschließlich nach terminlicher Vereinbarung und halte es für wichtig diese auch einzuhalten. Zu Ihrer vereinbarten Stunde ist meine Zeit, Aufmerksamkeit und Raum nur für Sie reserviert. In Krisenfällen bemühe ich mich kurzfristig zusätzliche Stunden anzubieten sofern es möglich ist.

Für Terminvereinbarungen können Sie je nach Wohn- oder Arbeitsadresse zwischen drei Praxistandorten wählen:

Psychotherapie 1090 Alsergrund

Psychotherapie 1200 Brigittenau

Psychotherapie 1210 Floridsdorf

Kann ich den Termin auch absagen?

Sie können vereinbarte Termine bis zu 48 Stunden vorher kostenfrei absagen. Wird ein Termin nicht rechtzeitig abgesagt oder nicht eingehalten, ist das Honorar zur Gänze zu begleichen.


Können Psychotherapeuten auch Medikamente verschreiben?

Ich als Psychotherapeutin und Beraterin bin nicht befugt Medikamente zu verschreiben. Ich arbeite jedoch mit einigen FachärtztInnen für Psychiatrie zusammen und kann Ihnen bei Bedarf gerne einen kompetenten Arzt in Ihrer Nähe empfehlen.

Unterschied Psychologe, Psychotherapeut und Psychiater. Wann zu wem? Und wer ist mein erster Ansprechpartner? 

Allgemein gesprochen ist der Psychologe im klinischen Feld für Testungen und den daraus resultierenden Diagnosen des Patienten zuständig (z.B. Persönlichkeitstests). Der Psychiater ist Mediziner und als solcher berechtigt, verschreibungspflichtige Medikamente (Psychopharmaka) zu verordnen. Der Psychotherapeut gestaltet je nach methodischer Ausrichtung die Therapie. Wünschenswert ist eine Zusammenarbeit aller drei Disziplinen. Oft suchen die Patienten zuerst den Facharzt für Psychiatrie auf, da Medikamente schnelle Erleichterung der Leidenszustände bringen. Für ein nachhaltiges Ergebnis ist eine Therapie meist unerlässlich.

Haben Sie auch Kassenplätze oder arbeiten Sie nur mit privaten KlientInnen?

Ich bin an sich keine Kassentherapeutin und verfüge somit auch nicht über vollfinanzierte Kassenplätze. Da ich jedoch in der PsychotherapeutInnen Liste des Bundesministeriums für Gesundheit stehe, haben meine KlientInnen die Möglichkeit eines Kostenzuschusses durch ihre jeweiligen Krankenkassen zu bekommen. Die Vorraussetzung dafür ist die Stellung einer krankheitswertigen Diagnose. Bei Coaching ist keine Rückerstattung möglich.

Die Aktuellen Zuschüsse für Psychotherapie pro Sitzung sind:

  • WGKK 28€
  • SVA 21,8€
  • BVA 40€
  • SVB 50€
  • KFA 28€

Wieviel kostet eine Psychotherapie oder Coaching?

Mein Honorar beträgt

  • Einzelsitzung 80 Euro à 50 Minuten
  • Erstgespräch 80 Euro à 75 Minuten

Ich verfüge für einkommensschwächere Personen über ein begrenztes Kontingent an Sozialtarifen.

Dauer einer psychotherapeutischen Sitzung?

Eine psychotherapeutische Sitzung dauert bei mir 50 Minuten.

Unterliegt ein/eine PsychotherapeutIn der Schweigepflicht?

Ja!

Nach Paragraph 15 des Psychotherapiegesetzes bin ich dazu verpflichtet, gegenüber Dritten absolutes Stillschweigen über alle Inhalte, die wir besprechen, zu wahren. Diese Schweigeplicht gilt über den Zeitraum Ihrer Psychotherapeutischen Behandlung hinaus und wird auch dann nicht aufgehoben wenn Ehepartner, Eltern, Ihr Arbeitgeber oder betreuende Ärzte bei mir anrufen sollten um sich über Sie zu erkundigen.

Nach sorgfältiger Absprache mit Ihnen ist es möglich mich in schriftlicher Form von meiner Schweigepflicht zu entbinden. Dies kann zum Beispiel sinnvoll sein, wenn Sie den Wunsch haben, dass der Facharzt Ihres Vertrauens und ich einander kennenlernen und Ihr Anliegen gemeinsam besprechen.

Wie lange dauert eine Psychotherapie?

Der Psychotherapeutische Prozess verläuft bei jedem Menschen anders und seine Dauer kann meist nicht im Voraus bestimmt werden. In meiner Praxis habe ich die Erfahrung gemacht, dass tiefgreifende und nachhaltige Veränderungen Zeit brauchen. 

Wie lange sich unsere Zusammenarbeit gestaltet hängt von Ihrem Therapieziel und der Schwere Ihrer seelischen Problematik ab. Oft sind bereits nach einigen wenigen Stunden kleine Veränderungen spürbar. Es ist jedoch auch üblich, dass sich im Laufe des Prozesses der eine oder andere Zweifel über die Psychotherapie auftun kann und Sie eine Unzufriedenheit verspüren. Diese Gefühle gehören genauso dazu wie Freude, Erfolgserlebnisse und emotionale Entlastung. Ich möchte Sie ermutigen sich auch bei mir mit Ihrem Zweifel und Unzufriedenheit und Ungeduld zuzumuten und diese Gedanken mit mir zu besprechen.

Mein Grundsatz für die Dauer einer Psychotherapie ist

Nehmen Sie Ihre Bedürfnisse ernst und geben Sie sich die Zeit die es für nachhaltige Veränderungen und langfristige Genesung braucht.

Wie oft muss ich kommen?

Ich habe in meiner Praxis die Erfahrung gemacht, dass sich die Therapiefrequenz ein Mal wöchentlich bewährt hat. Regelmäßigkeit ist vor allem am Anfang sehr wichtig damit der Psychotherapeutische Prozess ins Rollen kommt und Ihre Auseinandersetzung mit Ihren Gefühlen und Gedanken durch regelmäßige Psychotherapie nicht im hektischen Alltag untergeht.

Wie läuft eine Psychotherapie ab?

Wenn Sie den Entschluss gefasst haben eine Psychotherapie zu machen, ist die Vereinbarung eines Erstgespräches bei mir der erste Schritt.

Nachdem wir im Erstgespräch Ihre Therapiemotivation und Ziele geklärt haben, vereinbaren wir eine Stundenfrequenz.